Handyversicherung - Frau schaut auf Smartphone

Smarter Schutz für den ständigen Begleiter

  • Sicherheit fürs Handy ohne IMEI-Registrierung
  • Versicherungsschutz geht automatisch auf neuestes Modell über
  • Bedienungsfehler, Einbruchdiebstahl und Vandalismus sind mitversichert

Handyversicherung

Handys und Smartphones sind aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Umso wichtiger ist es, den praktischen Begleiter vor alltäglichen Gefahren zu schützen.

Leistungsstarke Versicherung für Handy und Smartphone

Telefonieren, Texten, Surfen – Handys und Smartphones begleiten uns durch den Alltag. Wird das meist teure Modell beschädigt oder kommt es abhanden, ist der Ärger groß. Wenn Sie bei der DEVK für diese Fälle eine Handyversicherung abschließen, sind Sie preisgünstig und leistungsstark abgesichert. In wenigen Schritten online abgeschlossen, genießt Ihr Handy oder Smartphone bereits ab dem nächsten Tag den vollen Versicherungsschutz. Eine IMEI-Registrierung ist nicht notwendig.

Ein weiterer Vorteil: Beim Kauf eines neuen Modells geht der Versicherungsschutz automatisch auf Ihr neues Handy oder Smartphone über. Ein Eigentumsnachweis im Schadenfall (z. B. anhand eines Kaufvertrags) reicht aus. Gebraucht gekaufte Geräte sind jedoch nicht versichert.

Hinter der Handyversicherung der DEVK steht die GAV Versicherungs-AG, eine Tochtergesellschaft der DEVK Versicherungen.

Smartphone absichern: Die Leistungen im Überblick

Die Handyversicherung der GAV leistet bei Beschädigung und Zerstörung Ihres Handys oder Smartphones durch:

  • Bedienungsfehler
  • Brüche und Stürze
  • Flüssigkeit und Feuchtigkeit (ausgenommen sind Wettereinflüsse wie z. B. Regen)
  • Brand, Blitzschlag, Explosion, Implosion, Überspannung, Induktion, Kurzschluss
  • Einbruchdiebstahl (einfacher Diebstahl ist ausgenommen)
  • Raub, Plünderung, Vandalismus

Im Rahmen der Reparaturkostenversicherung für Handys und Smartphones gilt das Sachleistungsprinzip. Somit wird die Versicherungsleistung in Form einer Reparatur oder der Bereitstellung eines Ersatzgeräts erbracht.

Beim Verlust durch ein versichertes Ereignis oder wenn eine Reparatur nicht möglich/unwirtschaftlich ist, tauschen wir das beschädigte Modell gegen ein gleichwertiges Gerät aus.

Hinweis: In den ersten beiden Monaten nach Abschluss gilt eine Selbstbeteiligung von 120 Euro. Ab dem dritten Monat reduziert sich diese auf 60 Euro.

schließen

Download zur Handyversicherung

Häufig gestellte Fragen zur Handyversicherung

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Handyversicherung. Selbstverständlich können Sie sich bei Unklarheiten auch direkt an die German Assistance Versicherung AG wenden: Tel: 02541 8028050, E-Mail: devk-handy-versicherung "at" gavag-service.de.

Versichert ist das Handy/Smartphone und das dazugehörige Originalzubehör. Es gilt das jeweils neueste, funktionsfähige, im privaten Gebrauch befindliche Handy/Smartphone als versichert. Das heißt, neu gekaufte Geräte ersetzen automatisch die älteren Vorgängergeräte.

Nicht versichert sind andere Elektrogeräte, wie z. B. Notebook, Tablet oder Laptop. Diese Geräte können jedoch über den Elektroschutzbrief (Zusatz zur Hausratversicherung) versichert werden.

Nein, versicherbar sind nur neu gekaufte Handys/Smartphones, deren Eigentum/Kauf nachgewiesen werden kann.

Die Versicherung muss aber nicht direkt bei Kauf des Smartphones abgeschlossen werden. Der Abschluss der Versicherung kann zu jeder Zeit getätigt werden. Der Eigentumsnachweis erfolgt im Schadenfall (z. B. anhand des Original Kaufbelegs, der Telefonrechnung, einer Quittung etc.).

Es gibt keine Wartezeit. Der frühestmögliche Schutz beginnt am Tag nach dem Abschluss um 0:00 Uhr, bzw. ab dem gewählten Versicherungsbeginn.

Der Selbstbehalt je Versicherungsfall beträgt 120 Euro in den ersten 60 Tagen, danach 60 Euro. Er ist vor Reparaturbeginn zu entrichten. Unser Servicedienstleister fordert - nach Prüfung der Schadenmeldung - den Selbstbehalt an.

Die Entschädigung für versicherte Sachen ist je Versicherungsfall auf den ursprünglichen Kaufpreis begrenzt.

Die jährliche Versicherungsleistung wird bei Abschluss der Versicherung festgelegt, bzw. gewählt. Folgende Versicherungssummen/Schadensummenklassen stehen zur Auswahl: 100 Euro, 200 Euro, 400 Euro, 800 Euro und 1.200 Euro.

Schäden können telefonisch, per Mail oder auch Online gemeldet werden:

Nach dem Eingang der Schadenmeldung wird der Versicherungsnehmer gebeten, die vertraglich vereinbarte Selbstbeteiligung zu überweisen und er erhält per E-Mail die Versand-Daten, damit er das Handy zur Reparatur versenden kann.
Die mit der Reparatur beauftragte Firma erhält nach Eingang der Selbstbeteiligung automatisch den Auftrag zur Reparatur und das reparierte Handy (ggf. Ersatzhandy) wird dem Versicherungsnehmer unverzüglich zugesendet.

Sofern noch möglich, sollten alle Anwendungen des Google-Kontos sowie die iPhone-Suche entfernt werden. Persönliche Daten, wie Kontakte, Chats, Fotos usw., sollten extern gesichert und vom Gerät gelöscht werden.

Sofern eine Reparatur oder ein Austausch des Gerätes nicht möglich sein sollte, liegt es im Ermessen des Versicherers hier einen Barausgleich anzubieten. In diesem Fall richtet sich die Entschädigung nach folgenden Zeitwerten des ursprünglichen Kaufpreises, jedoch maximal die Höhe der jährlichen Versicherungsleistung:

  • im 1. Jahr 80 Prozent
  • im 2. Jahr 60 Prozent
  • im 3. Jahr 50 Prozent
  • im 4. Jahr 40 Prozent
  • im 5. Jahr 30 Prozent

Der Versicherungsnehmer hat im Schadenfall jedoch keinen Anspruch auf Geldersatz. Paragraph 75 des Versicherungsvertragsgesetzes findet keine Anwendung.